Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Haimhausen im Landkreis Dachau  |  E-Mail: poststelle@haimhausen.de  |  Online: https://www.haimhausen.de

Sturzflut-Risikomanagement

Projektstart für Amperpettenbach und Oberndorf: "Sturzflut-Risikomanagement"
Sturzflut-Risikomanagement

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger,

 

 

mit dem heutigen Tag fällt der Startschuss für das Projekt "Sturzflut-Risikomanagement", im ersten Schritt für die Ortsteile Amperpettenbach und Oberndorf. Die dortigen Haushalte und Gewerbebetriebe werden mit Postwurfsendungen dazu eingeladen, uns ihre Erlebnisse und Erfahrungen mit Starkregenereignissen, Hochwasser und Sturzfluten zu schildern.

 

 

Ziel des Projektes:

Ihre Erfahrungswerte aufgreifen und mit Unterstützung eines spezialisierten Fachbüros (Firma Spekter, mit Sitz in Herzogenaurach) Risiken für Haus und Hof erkennen, ein Warnsystem implementieren und somit vor künftigen Schäden schützen können.

 

 

Grund für das Projekt:

Bebaute, asphaltierte oder gepflasterte Böden verfügen nicht mehr über wichtige Bodenfunktionen, wie die Aufnahme größerer Niederschlagsmengen. Klimaveränderung und Wetterextreme tragen ebenfalls ihren Teil dazu bei, dass Böden austrocknen, Überschwemmungen und Hochwasser zunehmen. Die Versiegelung verursacht auch bei uns Probleme und Gefahren.

 

 

Datenerhebung:

Auf der Rückseite der Postwurfsendung für Amperpettenbach und Oberndorf befindet sich ein von uns erstelltes Meldeformular, das Sie benutzen können, um uns Ihre Erfahrungen zu schildern. Dieses Formular finden Sie auch am Ende dieses Artikels. Sie können jedoch auch das Online-System unter www.starkregenmelder.de nutzen und uns Ihre ggf. vorhandenen Schadensbilder übermitteln.

 

 

Projektablauf:

Aus Gründen der Auswertung und Bearbeitung haben wir das Projekt aufgeteilt. Die zeitliche Abfolge sieht vor, im September die Ortsteile Amperpettenbach und Oberndorf zu befragen. Mit der Bitte um Beachtung: Für Sie gilt daher der 30. September 2020 als Stichtag für das Ende der Befragung. 

 

Die Erhebung für alle weiteren Gemeindeteile erfolgt im Oktober und endet mit dem 30. Oktober 2020. Für diese Erhebung können Sie dann auch das in der Oktober-Ausgabe des Gemeindeblattes abgedruckte Meldeformular benutzen, eine gesonderte Postwurfsendung wird es nicht geben.

 

Nach Fertigstellung der Computersimulationen werden Ihnen die Ergebnisse des Sturzflut-Risikomanagements vorgestellt. Der Termin dafür wird bekanntgegeben.

 

 

Zusammenfassung der Meldewege: 

  • Sie rufen die Starkregenmeldung online auf: www.starkregenmelder.de 
  • Sie nutzen das Formular (PDF-Datei) am Seitenende.
  • Sie holen sich ein ausliegendes Formular im Foyer des Rathauses.

 

Vorteil beim Online-System ist, dass Sie neben Angaben zu Ort, Zeit und Beschreibung auch Schadensbilder übermitteln können.

 

Falls Sie sich für das Formular entscheiden, schicken Sie es uns bitte unterschrieben per Post an die Ansprechpartnerin für das Projekt (Gemeinde Haimhausen, Frau Anja Flory, Hauptstr. 15, 85778 Haimhausen) oder Scan (anja.flory@haimhausen.de) zu. Selbstverständlich können Sie uns Ihre Meldung auch in die Briefkästen des Rathauses bzw. Bürgerbüros (Mehrzweckgebäude) oder in die bereitgestellte Sammelbox im Foyer des Rathauses einwerfen.

 

 

Erzählen Sie uns Ihre Geschichte, unterstützen Sie uns bei der Identifikation von Risiken und Gefahren. Die gewonnenen Erfahrungswerte werden in das Sturzflut-Risikomanagement einbezogen und im Lösungskonzept berücksichtigt.

 

Vielen Dank schon jetzt für Ihre Beiträge!

Haimhausen, 03.09.2020

 

Peter Felbermeier

Erster Bürgermeister

 

drucken nach oben

Rathaus

Gemeinde Haimhausen

Hauptstraße 15
85778 Haimhausen
Tel.: 08133 9303-0
Fax: 08133 9303/-30 oder -99
E-Mail: poststelle@haimhausen.de


Nächste Samstags-Öffnung des Bürgerbüros

Nächste Samstags-Öffnung 7. November 2020 im Erdgeschoss des Mehrzweckgebäudes, Hauptstraße 17

Bausprechtag-Symbol

Bausprechtag

Das Kreisbauamt führt in regelmäßigen Abständen Gemeindesprechtage durch.

Bürgersprechstunde

Jeden Donnerstag findet in der Zeit von 17 - 18 Uhr

Fundsachen

!!!   Neu    -    Neu    -    Neu   !!!Sie haben was verloren oder gefunden? Schauen Sie bitte bei uns auf der Homepage unter Online-Dienste der Verwaltung  nach!!Unter dieser Rubrik können Sie nach Fundgegenstände / verlorenen Gegenständen auch außerhalb unseres Gemeindegebiete

Logo MVV

Bessere MVV-Anbindung

Seit Beginn des Fahrplans 2009 stehen der Haimhauser Bevölkerung deutlich mehr Fahrmöglichkeiten auf der Linie 693 (Kammerberg - S-Bahnhof Lohhof) zur Verfügung: Je zwei Fahrten in jeder Richtung füllen dann von Montag bis Freitag die bisherige Fahrplanlücke am Vormittag auf. Der Ortsteil Ott